Innungsfahrt vom 21. bis 23. September 2012 nach Straßburg

24.09.2012

Die Metall-Innung Wiesbaden-Rheingau-Taunus genießt 3 wunderschöne Tage in der Hauptstadt Europas


Mit insgesamt 42 Personen (einschließlich 5 Personen von der Innung Limburg/Weilburg mit ihrem Obermeister Wolfram Uhe) besuchten wir Straßburg und die Elsässische Weinstraße. Außerdem besichtigten wir die Firma Renz Briefkastenanlagen in Kirchberg an der Murr.

Wieder einmal bezogen wir in einem Schloß Quartier. Im traumhaften Märchenschloss „Chateau de Pourtalès“ erlebten wir unvergessliche Stunden. Ein Höhepunkt war sicherlich der Metallabend im „Grand Salon“ des Schlosses mit einem erlesenen Dinner Buffet und der Chansonette Clementine Dugent, die den Abend musikalisch begleitete.

Weitere kulinarische Höhepunkte waren eine Weinprobe bei der Domaine Schlosser mit anschließendem Flammkuchenessen in Andlau sowie das Mittagsmenü im berühmten Restaurant „Kammerzell“. Da diese Schlemmereien ja leider nicht spurlos an den meisten vorübergehen, versuchten wir bei der Besichtigung der Hochkönigsburg wenigstens einige Kalorien wieder zu verbrennen. Viele Treppen und Gänge ging es hoch und wieder runter in dieser wunderbar restaurierten Burganlage.

Die Stadt Straßburg lernten wir einmal vom Wasser aus bei einer Rundfahrt mit dem Glasschiff auf der Ill kennen, nachmittags dann zu Fuß. Bei der Stadtführung wurden wir von professionellen Guides begleitet, die uns die Geschichte des Straßburger Münsters und der historischen Altstadt lebendig näher brachten.

Das Wochenende war geprägt von einer angenehmen, harmonischen Atmosphäre im Kreise der Kollegen und ihren lieben Frauen. Sehr gefreut haben wir uns über 4 Fördermitglieder, die unsere Reisegruppe vervollständigten.

Die Reise legten wir übrigens in einem exklusiven Doppeldecker-Bus zurück, der wie in den letzten Jahren von Peter Bachmann perfekt und sehr angenehm gefahren wurde, während seine Partnerin Gabi uns mit leckerem Frühstück, Kaffee und Getränken verwöhnte.

Viel zu schnell war diese perfekt organisierte Reise zu Ende. Müde und zufrieden (und mindestens 2 Kilo schwerer) kamen wir gegen 19.00 Uhr am Sonntagabend wieder in Wiesbaden an. Die schönen Fotos sind hoffentlich ein Anreiz für alle, die diesmal nicht dabei waren, sich in 2 Jahren für unsere nächste Fahrt frühzeitig Plätze zu sichern….