Deutsch-polnischer Lehrlingsaustausch vom 2. bis 13. Oktober 2017

18.08.2017

Das Handwerk überschreitet Grenzen, ermuntert junge Leute zu neuen Erfahrungen. Bis zu zwölf Lehrlinge aus dem Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden des zweiten und dritten Ausbildungsjahres können in diesem Herbst nach Posen reisen, um die dortige Handwerkskultur kennenzulernen.

Die freundschaftlichen Kontakte zwischen den Handwerkskammern in Wiesbaden und in Posen bestehen seit einigen Jahren; 2012 fand der erste Lehrlingsaustausch statt. Diesmal ist der Austausch besonders für folgende Berufe interessant: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bäcker, Elektroniker, Friseur, Konditor, Metallbauer und Tischler.

Bedingung zur Teilnahme ist, dass die Lehrlinge in einem Betrieb in Ober-, West- oder Mittelhessen ihren Beruf erlernen. Es werden passende Betriebe gesucht, in denen die deutschen Jugendlichen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen können. Aber auch das Kennenlernen von Land und Leuten soll nicht zu kurz kommen.

Die An- und Abreise erfolgt mit dem Zug. Geplant ist der Austausch für die Zeit vom 2. Oktober bis zum 13. Oktober 2017. Für Fahrt, Unterbringung, Verpflegung und das Rahmenprogramm entstehen den jungen Leuten keine Kosten. Der Austausch wird mit Mitteln des deutsch-polnischen Jugendwerks finanziell unterstützt. Sprachkenntnisse sind vorteilhaft, aber keine Bedingung.  

Für Rückfragen steht Ihnen Alexander Neumann von der Handwerkskammer Wiesbaden, Telefon 0611-136-133, E-Mail: alexander.neumann@hwk-wiesbaden.de, gerne zur Verfügung.

Im Anhang finden Sie das Informationsblatt zu der Veranstaltung sowie den Bewerbungsbogen.